Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Yogabuch für Selbststudium

#1

Ich suche ein Yogabuch, mit dem ich mir selber Yoga beibringen kann. Habt Ihr damit schon Erfahrungen gesammelt und könnt Ihr ein Buch empfehlen?
Offline
Zitieren
#2
Über welches Yoga?

Das ursprüngliche Yoga, das mit dem Hinduismus verwebt ist und einzig den Geist betrifft?

Das neuere Yoga, das den Geist bezähmen soll und Atman im Praktizierenden selber sucht?

Oder meinst Du das nahezu atheistische Yoga, das heute vergleichsweise modern daher kommt und mit Gesundheit und Fitness wirbt?

Suchst Du ein Buch über Yoga nach Patanjali? Patanjali bezieht allgemein ethische Gebote - Yama, Selbstreinigung durch Disziplin - Niyama, Stellungen - Asanas, Atembeherrschung - Pranayama, Befreiung der Gedanken - Pratyahara, Konzentration  Dharana und Meditation - Dhyana mit ein.

Oder möchtest Du ein reines Buch über Asanas? Welche Art von Asanas? Das meist zitierte Hatha-Yoga?

Oder geht es Dir hauptsächlich um die Beherrschung des Pranas durch die Atmung?

Es gibt zu jedem Bereich wirklich gute Bücher. Daher frage ich zuvor nach, was Du wirklich möchtest.
Zitieren
#3
Ich habe keine Ahnung, wovon Du sprichst.
Eigentlich wollte ich mit Yoga anfangen. Also ein Anfängerbuch zum Selbststudium wäre klasse.
Zitieren
#4
Dann kann ich Dir das Buch Hatha Yoga empfehlen, zu finden unter https://amzn.to/2KJFaAj. Es glänzt mit umfangreichen Inhalt und sehr guten Darstellungen. Sowohl Anfänger, als auch Yoga-Fortgeschrittene, finden darin so umfangreiche Anleitungen, dass es sogar zur Ausbildung zum Yoga Lehrer genutzt werden kann.
Zitieren
#5
Ein sehr interessantes Thema. Am Ende geht es Maraike wahrscheinlich darum, dass Yoga immer eine geistige Entwicklung zum Ziel hatte.

Ursprünglich versuchte man durch Yoga Gott nahe zu kommen. Askese und Opferbereitschaft waren Bestandteil des Yoga.

Vor 2000 Jahren änderte sich diese Sicht. Wohl durch Einfluss des Buddhismus. Gott wurde nun nicht mehr im Aussen gesucht, sondern im Innen. Man erkannte, dass Gott die Schöpfung selber ist und begann Gott in sich selbst zu suchen. Aus Yoga wurde eine Kombination aus körperlicher und meditativer Arbeit, die sich in Innen richtet. Dabei sollte sich die Barriere zwischen Innen und Aussen auflösen und die Erkenntnis darüber erlangt werden, wie die Dinge sind.

Später trennte sich Yoga von jeder göttlichen Sichtweise. Gerade in jüngerer Zeit geht es dann oft um Fitness, Kraft, Antizellulite etc.

Letzteres ist aus meiner Sicht eine fatale Fehlentwicklung. Denn Yoga ist kein Sport. Es ist eine praktische Umsetzung zur Entfaltung von Körper und Geist. Alles andere ist ein Nebeneffekt, der sich aus der täglichen Übung ergibt.

Bei der Wahl Deines Buchs solltest Du das berücksichtigen. Von Büchern, die mit Fitness werben würde ich die Finger lassen.
Zitieren
#6

Danke für die Ausführungen. Ich habe mir das Buch gekauft, das Maraike empfohlen hat.
Offline
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste