Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wasserfilter ohne Chemie

#1
Wer von Euch schon mal vor dem Problem stand, kein Wasser unterwegs zu haben und aus Pfützen oder Bächen nicht trinken wollte, der wird sich über einen Katadyn Pocket Filter freuen. Dieser Wasserfilter basiert auf einem Keramik-Filterelement. Er ist sehr hochwertig verarbeitet, so dass auf ihn 20 Jahre Garantie gewährt werden. Der Katadyn Pocket Filter funktioniert wie eine Pumpe mit zwei Schläuchen. Der untere Schlauch kommt in das dreckige Wasser, der obere in das Trinkgefäss. Dann wird gepumpt. 60 mal pumpen erzeugt 1 Liter sauberes Wasser. Wenn der Geschmack auch bei dreckigsten Wasser hervorragend sein soll, kann noch ein Aktivkohlefilter zwischengeschaltet werden. Ich bin jedenfalls restlos begeistert von diesem kleinen kompakten Gerät. Damit kann ich selbst das Wasser aus dem dreckigsten Loch in Trinkwasser verwandeln.
Offline
Zitieren
#2
Ist halt preislich schon etwas heftigSad
Zitieren
#3
Ja, das stimmt schon. Ich sehe es jedoch als Investition in ein autarkes Leben. Etwas vergleichbares habe ich bisher nicht gefunden. Da der Wasserfilter ewig hält, relativiert sich für mich auch der Preis.
Zitieren
#4

Nachtrag:

Wenn ich jeden Tag 2 Liter Dreckwasser damit filtern würde, würde der Keramikfilter 69 Jahre lang halten. Es gibt also keine weiteren Kosten. Allenfalls Aktivkohle, wenn man den Aktivkohlefilter zusätzlich mit nutzen würde. Aktivkohle gibt es jedoch günstig im Zoohandel.
Offline
Zitieren
#5

Was kostet der Filter denn?
Offline
Zitieren
#6

(30.09.2016, 15:19)Etherea schrieb: Was kostet der Filter denn?

Unterschiedlich. Manchmal gibt es den recht günstig im Angebot.
Offline
Zitieren
#7
Was heißt das konkret?
Zitieren
#8
268 Euro kostet der aktuell. Schon recht teuer.
Zitieren
#9
(27.10.2016, 17:49)susen schrieb: 268 Euro kostet der aktuell. Schon recht teuer.

Ich hatte ihn für 116 Euro im Angebot bekommen. Deshalb habe ich geschrieben, dass es manchmal gute Angebote gibt, die man dann wahrnehmen sollte.
Zitieren
#10
Wir überlegen uns, eine Umkehrosmoseanlage zu kaufen. Allerdings ist die sehr teuer. Hat jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Feuer ohne Streichholz sirius 14 12,229 07.07.2012, 15:00
Letzter Beitrag: Querdenker

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste