Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Vitamin D3

#1

Ich habe neulich einen interessanten Artikel über Vitamin 3 gelesen. Darin standen sehr viele Informationen, die mich am Ende aber noch unsicherer gemacht haben, als ich zuvor schon war.

So ist Vitamin D3 eigentlich kein Vitamin, sondern ein Hormon. Das war mir aber nicht einmal neu. Neu war für mich, dass Vitamin D3 schon entstehen soll, wenn Lebensmittel mit UV-Licht bestrahlt werden. Wie kleine Partikel, die durch ihre Schwerkraft nach unten fallen und dort liegen bleiben.

Danach könnte ich meine Butter unter eine UV-Lampe stellen und danach essen. Sie müsste voll mit VitaminD3 und Vitamin K2 sein.

Dementgegen stehen aber die Aussagen von Seiten wie Wikipedia. Wonach die Strahlung nur in unserer Haut Vitamin D3 entstehen lassen würde.

Ebenso widersprüchlich sind die Wirkungen des Vitamin D3. Die einen behaupten, dass es ein Allheilmittel sei. Insbesondere bei Entzündungen, Knochen- und Gelenkproblemen.
Die anderen Seiten meinen, dass es gefährlich sei. Insbesondere bei hohen Dosierungen soll die Gefahr einer Verkalkung bestehen.

Kann jemand da Licht ins Dunkel bringen?
Offline
Zitieren
#2
Ich habe neulich einen ähnlichen Artikel oder vielleicht den selben Artikel gelesen und mir die selben Fragen gestellt. Vielleicht findet sich ja noch jemand der sie beantworten kann...
Zitieren
#3
So richtig klar ist mir das beim Vitamin D3 auch nicht. Nur wer sollte bei so verschiedenen Aussagen Licht ins Dunkel bringen?

Vielmehr können sich verschiedene Personen mit verschiedenen Glaubenssätzen finden. Allerdings gibt es bereits viele Studien zu Vitamin D3. Die überwältigende Mehrzahl der Studien spricht für eine erhöhte Aufnahme dieses Hormons. So soll die Einnahme vor Krebs schützen, Entzündungen der Knochen und Gelenke heilen und vieles mehr. Allein hier gibt es mehr als 30 000 Studien, in denen D3 erwähnt wird oder zentrales Thema der Studie ist.
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=D3
Zitieren
#4
Also ein Allheilmittel ist Vitamin D3 natürlich nicht. Letztlich ist es ein Bestandteil zur Gesundheit und wie bei allem ist eine gesunde Menge bei der Einnahme/Aufnahme zu beachten. 10 - 20 Minuten am Tag in der Sonne ist wohl das richtige Maß (Quelle: https://www.gloryfeel.de/de/sonnenvitamin-d3), ansonsten kann man sich ja auch mal ein Pillchen Vitamin D 3 nehmen. Aber ich bin bei der Aufnahme immer am liebsten beim "Weg der Sonne" - Butter unter die UV-Lampe stellen klingt aber auch lustig  Big Grin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste