Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
muss ich yoga/qigong üben um spirituell zu wachsen
#1
Exclamation 
Hallo ihr lieben!

Erstbmal vorweg: ich bin neu hier und würde mich gerne mit anderen Menschen austauschen über gewisse „Dinge" und ich geschäftige mich schon jahrelang mit „spirituellen" Themen wie Aura, Chakren, Lichtwesen, Engeln, Gott und Co. auch das danach leben will und habe ich auch immer wieder versucht in den Alltag zu integrieren! Allerdings kam ich auf Meditation, Yoga und auch Qigong (das übe ich Momentan) erst vor ca. 1 Jahr und ich übe regelmäßig und meditieren auch viel. Allerdings treten bei mir nicht wirklich diese bestimmten „effekte" auf die laut Ratgebern auftreten sollen was mich ehrlich oft sehr frustriert und mich sehr zweifeln lässt auch daran ob ich wirklich nur damit spirituell wachse! Ich empfand mich, bevor ich mit Meditation und qigong begann, als spiritueller wie jetzt! Was bei mir oft die Frage aufwirft: MUSS ich das wirklich machen um spirituell zu wachsen? Mir hat ein Qigong Lehrer erzählt ich brauche das um mich zu entwickeln und ohne geht es nicht und jaaaa, diese Übungen müssen und sollen perfekt ausgeführt sein sonst sind sie wirkungslos doch bin ich weit von Perfektionismus entfernt! Ich kann keine Lichtwesen sehen (glaube aber sehr an sie), ich habe wenig Mitgefühl und bin nicht das was man sein sollte laut den Ratgebern! Doch macht mich das echt so unspirituell??? Ich will weiter machen mit qigong und Meditation auch will ich yoga ausprobieren weil ich oft intuitiv yogabewegungen ausführe aber warum muss es immer perfekt sein damit ich wachse? Das ist doch dämlich, oder? Sind wir nicht hier um himmlisch unperfekt zu sein? Muss ich die aura sehen, mit Engeln reden können und wissen wasd und wer ich bin um in der Szene mithalten zu können und überthaupt als Mensch OK zu sein?
Offline
Antworten
#2
Hi Stephanie,

du bist bereits auf dem Weg zur Entwicklung und Erleuchtung das sind wir im Grunde alle und jeder hat seine Zeit und ist in seinem Prozeß.

Natürlich suche auch ich diese Wege, es ist in der Tat eine Lebensaufgabe. Ich esse seit 2 Monate kein Fleisch und Fisch.
Ich habe LSD und Ayahuvasca ausprobiert und es gab tolle Effekte und auch negative Erfahrungen.

Einen einzigen Weg gibt nicht wenn du bei deinen Themen bleibst wird du mit der Zeit immer mehr Erfolg haben.

Ich durfte nach 8 Jahren das erste mal im Wald eine Person warnehmen die von einer auf die andere Sekunde weg war und eine Freunde hat sich einen Zahn nachwachsen lassen durch manifestieren.

Leider finde auch ich derzeit noch keinen Weg oder Methode solche Dinge im leben zu nutzen ausser zu üben und wieder zu üben.

Das wir ständig manifestieren ist klar aber meistens merkst du es nicht weil in der Natur alles perfekt abläuft. Z.b. du wünscht dir einen Auto Parkplatz, fährst dann zu deinem Geschäft und plötzlich wird einer frei, woher weisst du ob er nicht auch so frei geworden wäre ;-). Hinweise für Fähigkeiten gibts sehr viele aber sie aktiv benuten ist nicht so leicht.
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kopfschmerzen nach Yoga surana 32 18,593 28.09.2016, 13:12
Letzter Beitrag: Crystalball
  Drogen & Yoga immortaljade 14 2,176 31.08.2016, 13:48
Letzter Beitrag: Querdenker
  mit Yoga abnehmen amika 13 1,274 18.08.2016, 10:01
Letzter Beitrag: IronMan
  Was ist Kundalini-Yoga? fenja 12 5,233 09.08.2016, 09:54
Letzter Beitrag: Aquaria
  Kriya Yoga SaintvonLux 90 28,997 26.08.2013, 13:04
Letzter Beitrag: Querdenker
  Runengymnastik, das Yoga unserer Ahnen freyja 18 7,305 10.08.2010, 15:24
Letzter Beitrag: thorsten

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste