Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Kann ich problemlos Regenwasser trinken?

#1

Abend Zusammen. Ich möchte mir einen kleinen Regentank auf meinem Balkon installieren. Meine Frage: Kann man Regenwasser problemlos und ohne zu filtern trinken? Gerade in städtischen Gebieten mit vielen Schadstoffen in der Luft, bin ich mir eben nicht sicher, ob sich Regenwasser mit diesem Dreck anreichert. Eben so, dass es ungesund ist. Ich würde mich über eure Antworten freuen!
Offline
Zitieren
#2
Hallo,

in großen Ballungsgebieten mit vielen industriellen und gewerblichen Gebäuden kann das Regenwasser weitere Mengen an Ammonium, HCO3 und Calcium enthalten. Außerdem wird das in der Umgebungsluft enthaltenen Kohlenstoffdioxid auch vom Regenwasser gelöst. Desweiteren kann sich in dem Regenwasser Sauerstoff, Stickstoff, sogar Ozon und Pollen enthalten. Der viel erwähnte sogenannte saure Regen hat einen sehr niedrigen pH-Wert, was auf eine große Belastung mit Schadstoffen und anderen Verunreinigungen vermuten lässt. Der saure Regen kann Schwefeldioxiden und sogar Salpetersäure enthalten. Saurer Regen zerfrisst Gebäude und lässt Wälder leider ziemlich schnell erkranken. Die enthaltenden Verunreinigungen und Schadstoffe im sauren Regen können Gift für die Pflanzen darstellen. Also auch dementsprechend Gift für dich sein. Daher würde ich dir abraten Regenwasser als Wasserquelle zu nutzen.

Quelle: "https://abwasserhebeanlage.org/"
Zitieren
#3
(14.07.2017, 16:23)RalfMayer schrieb: Hallo,

in großen Ballungsgebieten mit vielen industriellen und gewerblichen Gebäuden kann das Regenwasser weitere Mengen an Ammonium, HCO3 und Calcium enthalten. Außerdem wird das in der Umgebungsluft enthaltenen Kohlenstoffdioxid auch vom Regenwasser gelöst. Desweiteren kann sich in dem Regenwasser Sauerstoff, Stickstoff, sogar Ozon und Pollen enthalten. Der viel erwähnte sogenannte saure Regen hat einen sehr niedrigen pH-Wert, was auf eine große Belastung mit Schadstoffen und anderen Verunreinigungen vermuten lässt. Der saure Regen kann Schwefeldioxiden und sogar Salpetersäure enthalten. Saurer Regen zerfrisst Gebäude und lässt Wälder leider ziemlich schnell erkranken. Die enthaltenden Verunreinigungen und Schadstoffe im sauren Regen können Gift für die Pflanzen darstellen. Also auch dementsprechend Gift für dich sein. Daher würde ich dir abraten Regenwasser als Wasserquelle zu nutzen.

Quelle: "https://abwasserhebeanlage.org/"

Ist nicht alles Wasser, was wir zu uns nehmen Regenwasser? Das ist der Kreislauf des Wassers.
Zitieren
#4
Das ist nicht zu empfehlen und auch nicht gesund.
Zitieren
#5
Du könntest den Regenwassertank mit einer Umkehrosmoseanlage koppeln. Dann kannst DU es ohne Bedenken trinken. Ohne es zu filtern, würde ich es nicht trinken.
Obwohl das alle wild lebenden Tiere tun müssen... Sie haben keine Wahl.
Zitieren
#6

Nein, Wasser ist nicht gleich Wasser... Das Wasser, welches in einem Gebiet verdünstet, wird auch von diesem Gebiet beeinflusst. Das Dunstwasser vom Land wird nicht magisch in die Stadt transportiert. Manches Regenwasser kann man trinken, aber nur, wenn man weit außerhalb von Städten wohnt!
Offline
Zitieren
#7
DAS LAND,ist auch nicht unbedingt der heilige Gral,Pestuzite,Verbingungen durch Wind,Chemtrails usw beeinflussen den Niederschlag zum Teil mehr als in Ballungsgebieten.Siehe z.B.die Bienen,diese haben in Städten oft bessere Überlebensmöglichkeiten wie auf DEM LAND.
Zitieren
#8
Ich würde es auf keinen Fall trinken. Schliesslich fällt der Regen die ganze Luftverscmutzung aus.
Zitieren
#9
Oder du machst es wie bei der Urintherapie,der "Vorlauf wird weggekippt.;-)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste