Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Fragen, die mich belasten

#1

Hallo,

Ich muss mir mal ein paar Dinge von der Seele schreiben.

Zuerst mal hab ich mich neu registriert, ich war als Benny angemeldet. Wie ihr wohl nur zu gut wisst, neige ich zu verschiedenen Ansichtsweisen und bewege mich zwischen Liebe, Hass und tiefster Verzweiflung.

Mir ist klar geworden, wie viel in dieser Welt möglich ist und ich kann es kontrollieren, ohne Drogen.

Und das ganze beeindruckt mich zu tiefst, aber ehrlich gesagt, habe ich gerade geheult, weil ich es einfach nicht verstehen kann, wie ich es verdient haben soll, dass ich mir eine Welt voller Liebe schaffe.

Es geht mir einfach nicht in meinen Kopf rein und ich zerstöre mich immer wieder wegen diesen ähnlichen Gründen und ich zerstöre andere damit. Und es tut mir so unendlich leid, wirklich, das sag sag ich jetzt wirklich von tiefsten Herzen und tiefster Dankbarkeit, die ich wirklich, wirklich sogut wie schon eine unendlichkeit nicht mehr gespürt habe, ehrlich gesagt weiß ich nicht wann ich das letzte mal so dankbar war.

Ich sitze hier und tippe und heule mir die Augen aus, weil ich es begreife.

Ich weiß nicht... ich empfinde es als absolut normal, dass es jetzt zu meinen Leben gehört, mich abends oder irgendwann auch mal auszuheulen, aber nicht unbedingt aus Traurigkeit, sondern aus Dankbarkeit für alles was ich bekommen habe.

Und ich stelle mir die Frage, die Frage, wie ich es verdient haben kann, soetwas wie Liebe überhaupt zu empfinden, wenn ich doch in Vergangenheit nie so gelebt habe und Menschen immer und ijmmer und immer und immer wieder aufs tiefste verletzt habe mit meinen Taten und mich selbst dabei mitriss.

Einerseits ist es total lächerlich sich diese Frage zu stellen und ich musste echt mal kurz darüber lachen, aber so richtig gelingt es mir nicht.

Ist es mir möglich, ständig zu Lieben, ohne aus Dankbarkeit ebenso weinen zu müssen?

Ich meine, was macht ihr, wie gleich ihr das aus, wenn ihr ständig liebt?

So, das wars mal. Ich danke euch und liebe euch wirklich von ganzen Herzen. Ich bon so froh, auf diese Wahrheit gestoßen zu sein und möchte sie nie wieder fallen lassen. Doch ich bin auch gleichzeitig so traurig, weil wenn ich nach dieser Wahrheit lebe, bin ich Gott, und dann muss ich liebend sein, damit ich niemanden Schade. Aber ich weiß nicht, wie ich das anstellen soll und diesmal benötige ich wirklich mal Rat von jemand anderen, Meinungen von anderen, Liebe, die mir sagt, ich bin auf den richtigen Weg oder das was ich mache, ist Mist.

Sagt es mir bitte, ohne euch bin ich ein niemand und kann nicht lieben.

// ich weiß gar nicht, wie ich euch dafür danken kann.

/// Ich glaube ich kann meine Gedanken einfach nicht immer positiv halten und ich weiß, es gehört dazu, zumindest jetzt, denn ich lerne. Aber ich höre nicht auf zu lernen und ich bewege mich auf jeden Fall in viel höheren Maße zum Positiven als Negativen. Was haltet ihr davon? *etwas verzweifelt bin*

////
Zitat:und ich zerstöre mich immer wieder wegen diesen ähnlichen Gründen und ich zerstöre andere damit.
Das ist der Grund, warum ich, besser gesagt wir, positiv sein sollten. Sind wir es nicht, zerstören wir nicht nur uns, sondern auch andere.

Ich erkenne es doch, ich darf nur nicht aufhören, wegzusehen und muss an einem Punkt aufhören, der in höchsten Maße positiv ist. Den Punkt der absoluten Warhheit, der Liebe. Ich hab es bis hierhin geschafft, was ich vor kurzem für nicht möglich gehalten habe und ich bin so dankbar, dass ich es kaum fassen kann. All das ganze Leid, nur selbst geschaffen. All das negative, nur Gedanken.
Doch all das positive ist die absolute Wahrheit, ist der Schlüssel, der Zugang zum unmittelbaren, zum Paradoxon, das keines ist.

Es ist kaum in Worte zu fassen, ich verstehe wieder, was ich vor langer, langer Zeit schonmal verstanden hatte, aber ich hatte es nie wirklich behalten. Den Fehler will ich nicht noch einmal begehen. Zwar kann ich es nicht behalten, aber ich kann es auch nicht verlieren.
Wenn wir die Weisheit sprechen lassen, werden wir von Liebe geleitet.

In wahrer, endloser Liebe,
Bernie Smile
Wir sind für alles verantwortlich, was geschieht und sollten deshalb aus Liebe handeln und unsere innere Stimme sprechen lassen. Der Schlüssel zum wahren Leben hat jeder in der Hand und die Türe steht bereits weit offen. :heart:
Offline
Zitieren
#2
Lieber Benny, ich freue mich, dass Du uns erhalten bleibst. Ich habe schon gedacht, dass Du aufgrund meiner Worte gegangen bist. Vielleicht weil Du mich falsch verstanden hast. Ich habe mir wirklich Gedanken gemacht.

Benny, bei mir ist es nicht so, dass ich ständig liebe. Ich versuche den Menschen mit Liebe zu begegnen. Ich habe aber auch andere Seiten, die ich auch zulasse. Ich versuche keinen Menschen anzugreifen. Früher habe ich das öfters getan. Es war in der Rückschau meist ein Selbstschutz. Ich hatte Angst, selbst verletzt zu werden und wollte dem zuvor kommen. Ich denke was mir fehlte, war nicht die Liebe zu anderen Menschen, sondern die Selbstliebe. Erst wenn ich mich selber vollkommen annehme, kann ich anderen Menschen in Frieden und Harmonie begegnen. Dabei nehme ich auch liebevoll meine scheinbar schlechten Seiten an. Ich versuche sie nicht zu bekämpfen oder zu unterdrücken. Ich gebe ihnen Raum und beobachte sie wie ein sich entwickelndes Kind. Ich frage mich dann: "Warum ärgerst Du Dich jetzt so?". Ich könnte dann manchmal über mich selber lachen. Das ist wohl auch der Grund, weshalb ich mitten im Streit mein Gegenüber ohne weiteres in den Arm nehmen kann oder einfach loslache und sage: "Komm her. Du bist mir sehr wichtig und ich liebe Dich".

Benny, lass Deinen Gefühlen freien Raum und lerne Dich so lieben wie Du bist. Wenn Du mal Luft ablassen willst, kannst Du das gerne bei mir machen. Wir lachen eventuell danach gemeinsam drüber. Heart

Liebe Grüße
Iboris

PS: Sende mal dem Admin eine PN. Er schaltet Deinen Account sicher wieder frei.
Zitieren
#3

Ich liebe dich, iboris. Du bist so ein netter Mensch, dass Worte alleine gar nicht mehr ausreichen, um das zu beschreiben, was ich für dich empfinde.
Du schreibst mir wirklich aus tiefsten Herzen. Den Namen Seelenspiegel habe ich nicht umsonst gewählt.

Ich kann es nicht erklären, aber ich weiß.

Zitat:Lieber Benny, ich freue mich, dass Du uns erhalten bleibst.
Wenn ich euch nicht erhalten bleibe, bleibe ich mir selbst nicht erhalten.
Wie du schon sagtest, liebt man sich selbst, liebt man seine Mitmenschen. Liebt man seine Mitmenschen, liebt man sich selbst auch. Was ich empfinde ist Dankbarkeit für alles, was ich je erhalten habe. Posiitves wie negatives.

Und was hier steht sind keine leeren Worte, deren Bedeutung ich vergessen habe.

Und darüber bin ich glücklich.
Unendlich glücklich, weil ich endlich kein emotionsloser irgendwas mehr bin, sondern ein Mensch. Zum Menschsein gehören Gefühle, das ist es, was mir klar werden musste, weil ich es so wollte, und so ist es geschehen Smile

Zitat:Ich habe schon gedacht, dass Du aufgrund meiner Worte gegangen bist.
Das ist nicht der Fall. Ich ging, weil ich nicht zurecht kam, weil ich davon rannte. Ich weiß nun, und vor allem akzeptiere ich es, Gefühle gehören dazu. Alle Gefühle gehören dazu. Das heißt aber nicht, dass es gut ist, negatives an anderen abzulassen und andere anzugreifen. Was mir jetzt klar wurde, ist das erleben und vor allem das Akzeptieren.

Wir wählen uns aus, was wir empfinden wollen.

Dankbarkeit, Liebe, Faszination, aber auch Zerbrechlichkeit.
Doch sehen wir das wahre, werden wir aus jedem negativen Ereignis unendlich positives ziehen und erst das erlaubt es uns, uns zu entwickeln.

Vielen herzlichen Dank für deine Hilfe, iboris. Heart

Ich hoffe, ihr könnt mir meine Fehler verzeihen. Wenn wir uns gegenseitig verzeihen, lieben wir uns auch alle.
Und jeder kann verzeihen, denn irgendwann macht jeder mal einen Fehler, wenn er nicht aufpasst.

Der Welt ist und bleibt ein Paradoxon. Und das ist absolut fantastisch. (Dass muss ich einfach reinbringen, denn was nicht erwähnt wird, jedoch Anwendung findet, sehen wir irgendwann als Selbstverständlichkeit. Und so kann es passieren, dass wir weniger lieben.
Doch wenn wir dies erkennen, können wir Liebe empfinden.

Ich danke euch, ich liebe euch von Herzen. Ich bin so froh, dass ich mich ausschreiben durfte.

Alles Gute Smile

//Beitrag editiert und verbessert. "Fertig".

P.S. Ich sehe meinen Account als Neuanfang für mein besseres Leben. Namen sagen für mich etwas aus. Deshalb auch Seelenspiegel.
Wir sind für alles verantwortlich, was geschieht und sollten deshalb aus Liebe handeln und unsere innere Stimme sprechen lassen. Der Schlüssel zum wahren Leben hat jeder in der Hand und die Türe steht bereits weit offen. :heart:
Offline
Zitieren
#4

(21.01.2011, 20:47)Seelenspiegel schrieb: Zuerst mal hab ich mich neu registriert, ich war als Benny angemeldet. Wie ihr wohl nur zu gut wisst, neige ich zu verschiedenen Ansichtsweisen und bewege mich zwischen Liebe, Hass und tiefster Verzweiflung.

Lieber Seelenspiegel, ich heiße dich von Herzen wieder Willkommen in unserem Kreis! Heart

(21.01.2011, 20:47)Seelenspiegel schrieb: Und das ganze beeindruckt mich zu tiefst, aber ehrlich gesagt, habe ich gerade geheult, weil ich es einfach nicht verstehen kann, wie ich es verdient haben soll, dass ich mir eine Welt voller Liebe schaffe.

Und die Tränen sie sind ein Geschenk an dich aus der schöpferischen Quelle und von dir selbst. Das heilige Wasser reinigt dich, aus der Tiefe erfährst du die Klärung und es können Tage der Tränen werden. Nimm es voller Dankbarkeit an, einfach nur annehmen. Du hast die Welt voller Liebe verdient und deshalb bist du mitten im Erschaffungsprozess und jede liebe Seele erkennt das in dir und zeigt sich dir dankbar in deinem Werk am Ganzen.

(21.01.2011, 20:47)Seelenspiegel schrieb: Es geht mir einfach nicht in meinen Kopf rein und ich zerstöre mich immer wieder wegen diesen ähnlichen Gründen und ich zerstöre andere damit. Und es tut mir so unendlich leid, wirklich, das sag sag ich jetzt wirklich von tiefsten Herzen und tiefster Dankbarkeit, die ich wirklich, wirklich sogut wie schon eine unendlichkeit nicht mehr gespürt habe, ehrlich gesagt weiß ich nicht wann ich das letzte mal so dankbar war.

Du steckst in einem Transformationsprozess, dein Herz öffnet sich sehr weit. Deine tiefe Dankbarkeit und das es dir Leid tut zeigt, dass deine Seele immer mehr mit dir in Kontakt geht. Du spürst die Tiefe, nun vergib auch dir aus tiefen Herzen!

(21.01.2011, 20:47)Seelenspiegel schrieb: Ich weiß nicht... ich empfinde es als absolut normal, dass es jetzt zu meinen Leben gehört, mich abends oder irgendwann auch mal auszuheulen, aber nicht unbedingt aus Traurigkeit, sondern aus Dankbarkeit für alles was ich bekommen habe.

Du kostbares Licht, Tränen der Dankbarkeit und der Liebe werden auch in Zukunft deine Begleiter im Alltag sein - es ist die allumfassende Liebe für alles und jeden, die aus dir strömt.

(21.01.2011, 20:47)Seelenspiegel schrieb: Und ich stelle mir die Frage, die Frage, wie ich es verdient haben kann, soetwas wie Liebe überhaupt zu empfinden, wenn ich doch in Vergangenheit nie so gelebt habe und Menschen immer und ijmmer und immer und immer wieder aufs tiefste verletzt habe mit meinen Taten und mich selbst dabei mitriss.

Jede Seele hat die göttliche Liebe verdient, nur sind noch nicht alle in der glücklichen Lage sie zu erkennen. Vergebe dir, wenn du jemanden verletzt hast und vergib den Seelen , die dich verletzt haben - es gibt keine Menschenseele hier auf dem blauen Planeten, die noch nie einen Menschen verletzt hat!


(21.01.2011, 20:47)Seelenspiegel schrieb: Ist es mir möglich, ständig zu Lieben, ohne aus Dankbarkeit ebenso weinen zu müssen?

Es wird der Tag kommen, an dem du lieben kannst ohne aus Dankbarkeit zu weinen. Da s verspreche ich dir - in ewiger Liebe - sonnenschein

(21.01.2011, 20:47)Seelenspiegel schrieb: Ich meine, was macht ihr, wie gleich ihr das aus, wenn ihr ständig liebt?

Es ist ein Fluß, die ewige Liebe, der nie zum Versiegen kommt! Es gibt die Lebensphasen des Stillstandes und des Voranschreiten und alles gehört zum Weg zur inneren Quelle. Wer JEDEN Moment in seiner Liebe ist, steht im Reich der Unendlichkeit und kann entscheiden, ob er hier auf Erden den Aufstieg, die Entwicklung des Bewusstseins weiterhin unterstützt.

(21.01.2011, 20:47)Seelenspiegel schrieb: Wenn wir die Weisheit sprechen lassen, werden wir von Liebe geleitet.
Heart Idea Heart

In tiefer liebender Verbundenheit
sonnenschein
Offline
Zitieren
#5
Ach schön dich wieder hier zu lesen, lieber Seelenspiegel. Passender Name.

Alles Liebe
SL
Zitieren
#6
Herzlichen Dank Sonnenschein und auch ein herzliches Dankschön an dich Shana'Leana.

Alles Liebe Smile
Wir sind für alles verantwortlich, was geschieht und sollten deshalb aus Liebe handeln und unsere innere Stimme sprechen lassen. Der Schlüssel zum wahren Leben hat jeder in der Hand und die Türe steht bereits weit offen. :heart:
Zitieren
#7
(21.01.2011, 20:47)Seelenspiegel schrieb: Und ich stelle mir die Frage, die Frage, wie ich es verdient haben kann, soetwas wie Liebe überhaupt zu empfinden, wenn ich doch in Vergangenheit nie so gelebt habe und Menschen immer und ijmmer und immer und immer wieder aufs tiefste verletzt habe mit meinen Taten und mich selbst dabei mitriss.

Einerseits ist es total lächerlich sich diese Frage zu stellen und ich musste echt mal kurz darüber lachen, aber so richtig gelingt es mir nicht.

Ist es mir möglich, ständig zu Lieben, ohne aus Dankbarkeit ebenso weinen zu müssen?

Ich meine, was macht ihr, wie gleich ihr das aus, wenn ihr ständig liebt?

Laut Bibel hat Jesus uns den Antichrist prophezeit. Manchmal frage ich mich, ob er damit nicht die katholische Kirche gemeint hat. *schulterzuck*

Niemand muss es sich verdienen, geliebt zu werden. Auch wenn in den Religionen so viel von Sünde die Rede ist und davon, dass wir uns anstrengen müssen, um von Gott geliebt zu werden.

Die Liebe jedoch ist einfach da und wir alle sind von ihr durchzogen. Wer weiß, dass er geliebt wird, hat ein Stück der Wahrheit erkannt. Wer liebt, lässt das Licht in sich strahlen und berührt damit andere. Wie bei einer Kerze wird so das Licht weitergetragen.

Ich habe mir hier den Namen "Kind des Lichts" gegeben, weil ich mich momentan so empfinde. Da ist die Mutter Natur, die mich einfach so liebt, wie ich bin. So wie eine Mutter ihr Kind bedingungslos liebt.

Gott, das Universum, die Natur, alles, was ist oder wie immer du das Licht und die Liebe bezeichnen möchtest, liebt dich bedingungslos, zum einen, weil es ihre Natur ist. Zum anderen, weil die Liebe versteht. Sie sieht deine Angst, deine Verletzungen, deinen Zorn, sie weiß, warum du andere und dich verletzt und in der Liebe lösen sich alle Gefühle wie Angst, Schmerz und Zorn einfach auf, so wie eine kleine Kerze jede Dunkelheit verscheucht.

Und gerade weil du verletzt hast, gebührt dir ein Platz in der Liebe. Denn sie ist der Trost und die Heilung.

So sehe ich das.

Und ich sag auch lieber gleich dazu, im Alltag verliere ich mich noch ganz oft und vergesse all die klugen Worte Smile. Aber je mehr ich mich damit beschäftige, umso öfter sehe ich die Liebe und umso öfter werde ich daran erinnert, dass ich geliebt werde.


Ein Kind des Licht
[align=center][color=#FF1493]ƸӜƷƸӜƷƸӜƷ[/color]
[size=x-small][font=Verdana][color=#9400D3]Was machen Sie?[/color]
[color=#00BFFF]Nichts! Ich lasse das Leben auf mich regnen![/color]
(Rahel Varnhagen)[/font][/size]
[color=#FF0000]ღღღღღღღღღ[/color][/align]
Zitieren
#8
Wow, das waren wunderbare Worte, Kind des Lichts. Damit hast du mich in die richtige Richtung gelenkt Smile

Danke! Smile

Zitat:Und ich sag auch lieber gleich dazu, im Alltag verliere ich mich noch ganz oft und vergesse all die klugen Worte Smile. Aber je mehr ich mich damit beschäftige, umso öfter sehe ich die Liebe und umso öfter werde ich daran erinnert, dass ich geliebt werde.
Das kann ich nur bestätigen ^^

Alles Liebe Smile
Wir sind für alles verantwortlich, was geschieht und sollten deshalb aus Liebe handeln und unsere innere Stimme sprechen lassen. Der Schlüssel zum wahren Leben hat jeder in der Hand und die Türe steht bereits weit offen. :heart:
Zitieren
#9

Hallo Miteinander;

dazu kann ich den Film: "Brennan - Größer als dein Herz  empfehlen.





Gott zum Gruß
Klaus
Offline
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kritisiert mich :D Benny 13 1,542 18.01.2011, 21:25
Letzter Beitrag: maraike

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste