Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Aktuelle Energien

#1
Liebe Mitschöpfer,

man selbst und so unglaublich viel im Außen, gerät zurzeit offensichtlich aus seinen gewohnten Abläufen und Strukturen zu fallen.
Lässt man sich auf die aktuellen energetischen Ereignisse auf und um die Erde ein, kann man bewusst erkennen, dass nicht nur unglaublich viel der neuen und doch ursprünglichen Bewusstseinsenergie aktiv ist, sondern auch, dass die Reflexionen verschiedene Aspekte spiegeln. 
Aufgrund der Tatsache, dass sich das Magnetfeld der Erde energetisch aufgelöst hat und die Durchlässigkeit des eigenen physischen Körpers dadurch in den Fokus gerät, kann es in der eigenen Wahrnehmung vermehrt zu gewaltigen Veränderungen kommen. Es ist schließlich so, dass sich durch die Wandlung des Magnetfelds der Erde auch unsere eigenen Magnetfelder verändern bzw. auflösen. Das Gefühl des Nicht-fest-seins ist dabei eine häufig auftretende Veränderung. Auch eine sehr ungewohnte Selbstwahrnehmung in der täglichen Bewegung ist Teil dieser Durchlässigkeit. Es kann sich anfühlen, als würde man auf sumpfigen Untergrund gehen/laufen. 

Auch auf der mentalen und emotionalen Ebene fallen Gewohnheiten weg. Immer mehr Menschen bemerken, dass gewohnte Gedanken und Emotionen nicht mehr zu den dazugehörigen Situationen passen oder gar verschwunden sind. Als Beispiel könnte hierzu der Routineablauf einer simplen Tätigkeit, wie das Einkaufen im Supermarkt, dienen. Das Vergessen, welche Lebensmittel man denn nun kaufen wollte und die gesamte Beziehung zur Situation scheint verfälscht zu sein. Das Positive ist dabei jedoch, dass es letztlich dazu dient, dass man sich selbst aus keiner Struktur mehr lebt und wahrnimmt, sondern vielmehr aus der Bewusstseinsenergie, die man selbst ist, heraus handelt und kreiert. Der Verstand ist es gewohnt, dass es auf die Art und Weise zu keinem guten Ergebnis kommt, was im Endeffekt aber tatsächlich gegenteilig ist. Es wird noch viel viel besser geschehen, als es sich der Verstand überhaupt ausmalen könnte.
Desweiteren sind, wie bereits erwähnt, die Reflexionen im Außen sehr intensiv und werden noch gerne so interpretiert, wie wir es gewohnt sind. 
Es ist genau jetzt die Zeit, in der wir uns daran erinnern können, dass wir alles tun und kreieren können, was wir wollen. Auch der physische Körper kommt und bleibt dadurch in der absoluten Gesundheit und verweilt auf diesem Spielplatz so lange wir es möchten. Die Grenzen des Erlebbaren sind dabei nicht limitiert. Es ist hilfreich, sich selbst so viele positive Reflexionen zu geben, wie es geht, damit die neue Art zu existieren zur Beständigkeit wird. 
Wir können also losziehen und uns so frei und unbeschränkt leben, wie wir es möchten. :-)

Herzlichste Grüße
Offline
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste