Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Akkus für Solaranlage Inselanlage

#1

Kann jemand Akkus für eine Solaranlage empfehlen. Derzeit stehen hier 2 Akkus mit jeweils 100 ah. Sie sind parallel auf 24V geschaltet. Speichern also maximal 2,4 KWh. Da sie nie richtig entleert werden dürfen, ist es praktisch gerade mal 1 KWh. Davon verbraucht der Wechselrichte allein schon 240 Watt pro 24 Stunden. Am Ende also kaum nutzbarer Strom. Von Autarkie kann da keine Rede sein. So ist die Solaranlage sinnlos.

Das möchte ich ändern. In Planung ist ein Wechselrichter, der im Zustand "off" keinen Strom verbraucht. Der jetzige verbraucht auch im ausgeschalteten Zustand seine 240 Watt!

Darüber hinaus habe ich mir einen MPPT Laderegler von Victron geholt. Der kann alles laden. Egal was ich an Solarmodulen auf das Dach packe.

Diese beiden Komponenten sind also schon klar. Empfehlungen bräuchte ich bei den Solarmodulen und den Akkus.

Bei den Solarmodulen habe ich derzeit nur 2 Stück mit einer Gesamtleistung von 250 Watt in der Theorie und 209 Watt in der Praxis bei starker Sonneneinstrahlung. Das würde ich gerne aufstocken. Und zwar auf 2KWh. Allerdings stellt sich mir die Frage, welche Solarmodule auch bei nicht so üppiger Sonneneinstrahlung eine gute Leistung bringen. Sieht man vom derzeitigen Sommer ab, ist es hier nämlich meist bedeckt. Im Winter zeigen sich selten Sonnenstrahlen.

Bei den Akkus wünsche ich mir wartungsfreie Akkus mit einer Mindestleistung von 280ah. Mehr ist besser. Allerdings wahrscheinlich kaum bezahlbar. Falls jemand von Euch einen Akku empfehlen kann, der ein super Preis- Leistungsverhältnis aufweist, dann bitte bei mir melden.
Offline
Zitieren
#2
Schon mal an die Batterie von einem Elektrostapler gedacht?
Zitieren
#3

Ja, Staplerbatterien sind aber unsäglich teuer. Ein Freund von mir hat sie gebraucht gekauft und ist damit reingefallen. 2400 € für einen Haufen Schrott. An den Kontakten sieht man schon Verwerfungen nach oben.

Also durchaus eine gute Idee aber nicht bezahlbar. Preislich muss es im Rahmen bleiben. Und der ist derzeit nicht sonderlich hoch. So erfüllt die Staplerbatterie zwar die Leistung, aber sicher weist sie nicht das beste Preis- Leistungsverhältnis auf.
Offline
Zitieren
#4

Wenn du langfristig planst würde ich über eine neue Staplerbatterie nachdenken,ich weiß die sind teuer,aber bei guter Pflege halten die auch,vor allem bei dem Verwendungszweck locker 10 - 15 Jahre.Bei einer neue hast du sowieso Garantie.
Offline
Zitieren
#5
Garantie bekomme ich in den seltensten Fällen. In der Regel gibt es nur die gesetzliche Gewährleistung und die endet aufgrund der Beweislastumkehr defakto nach einem halben Jahr.

Davon abgesehen sind Staplerbatterien nicht bezahlbar. Für eine 24V Staplerbatterie mit 375 ah bezahle ich bereits 2000€. Zum Vergleich, 2 APM-Akkus mit jeweils 12 V und 280 ah kosten 550€. Die müsste ich dann parallel schalten. So erhalte ich eine 24V Batterie mit 280 ah für 550€. Nehme ich davon 4 Stk und schalte sie parallel, erhöht sich die Speicherleistung auf 560 ah. Bei einem Preis von 1100€. Für den Preis der Staplerbatterie könnte ich mir also Akkus kaufen, sie parallel schalten und eine Leistung von 1120 ah erhalten! Was rund 26 KWh entspricht. Bei maximaler Entladung von 50% wären das 13 KWh. Das ist beachtlich. Zum Vergleich bringt die Staplerbatterie bei gleichen Kosten gerade einmal 4,5 KWh.

Also keine wirklich gute Empfehlung, was das Preis- Leistungsverhältnis entspricht. Wir reden hier auch über eine Summe, die ich weder augeben möchte, noch ausgeben kann. Schliesslich benötige ich auch einen neuen Wechselrichter und jede Menge weiterer Solarmodule. Wobei der Preis so sein muss, dass sich die Investition am Ende rechnet. Ich also nicht nur autark bin, sondern auch nicht Unsummen mehr ausgebe.
Zitieren
#6
Schau doch mal unter Magnetmotor,müßte dir eigentlich entgegen kommen
Zitieren
#7
Magnetmotor? Was hat ein Magnetmotor mit einem Akku zu tun? Ich bin Elektrotechnisch nicht wirklich gut unterrichtet.
Zitieren
#8

Gib den Begriff mal in deine Suchmaschine ein.Der M.motor funktioniert mit Magneten und dreht sich sozusagen "unendlich"wenn du dann einen Dynamo/Lichtmaschine dranhängst erzeugst du Strom.Idee;einen Magnetmotor neben die Scheunentüre montiert,bei Bedarf anwerfen,wenn Motor läuft gehts Licht an.Auf You Tube gibts videos dazu.
Offline
Zitieren
#9
Wie wechselt man denn die Pole ohne Stromquelle?
Zitieren
#10
Der Motor treibt deine Stromquelle an.Stell dir einfach mal ein Fahrrad vor,durch die Umdrehung des Rades wird ein Dynamo angetrieben,der erzeugt den Strom,der Strom macht dann z.B.Licht an.
Unterschied,du must nicht am Rad drehen,das macht der Magnetmotor für dich,bei Licht aus,hälst du den Motor einfach an.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste